Historisch: Aktiv als Grüner in Dortmund

1983 bin ich als 16-jähriger der Partei DIE GRÜNEN beigetreten. Bei den Kommunalwahlen im September 1989 habe ich auf der Liste der Partei DIE GRÜNEN (Platz 1) für die Bezirksvertretung Dortmund-Hombruch kandidiert.

Der Bezirksvertretung Dortmund-Hombruch gehörte ich von 1989 bis 1993 an, in den letzten beiden Jahren als Fraktionsvorsitzender. 1993 bin ich nach Hamburg gezogen, um dort mein Jura-Studium fortzusetzen.

Viele Jahre später bin ich 2004 nach 22-jähriger Mitgliedschaft aus der Partei BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN ausgetreten. Grund war die unsoziale „Agenda 2010“. 2005 trat ich der PDS bei, um mich für soziale Gerechtigkeit zu engagieren.

Hier ein Artikel aus den Dortmunder „Ruhr-Nachrichten“ vom 29. September 1989:

Grüne_Hombruch

 

 

Im Juni 1987 berichteten die Dortmunder „Ruhr-Nachrichten“ über eine Aktion der GRÜNEN zur Umgestaltung des Kriegsdenkmals in Dortmund – Löttringhausen:

Grüne_Aktion_Kriegerdenkmal001