Karsten Strasser, Bezirksabgeordneter (DIE LINKE)

Karsten Strasser, Bezirksabgeordneter (DIE LINKE)

Ihr Bezirksabgeordneter für Altona

Ich bin 1967 in Dortmund geboren und lebe seit 1995 in Altona. Von 2004 bis 2010 habe ich als Rechtsanwalt mit Schwerpunkt im Arbeits- und Sozialrecht praktiziert. Seit September 2010 bin ich bei der Bürgerschaftskanzlei beschäftigt. Dort war ich zunächst beim Untersuchungsausschuss „Elbphilharmonie“ und seit April 2014 beim Untersuchungsausschuss „Yagmur – Kinderschutz in Hamburg“ als wissenschaftlicher Mitarbeiter eingesetzt.

Meine politischen Schwerpunkte:

Soziale Stadtteilentwicklung – Umwelt – Verkehr.

Altona ist sozial tief gespalten. Das ist in z. B. in Lurup spürbar, wo viele Menschen in Armut leben. Es ist mir wichtig, dass stadtteilnahe soziale Angebote – von Kulturhäusern, Jugendzentren, Mädchentreffs bis hin zu Bücherhallen – erhalten und ausgebaut werden. Dafür setze ich mich in der Bezirksversammlung und als Mitglied der Geschäftsführung des Luruper Forums ein.

Auch in Altona gilt leider: Profitgier geht vor Umwelt- und Gesundheitsschutz. Krebserregende Schiffsemissionen sorgen für dicke Luft. Kreuzfahrtschiffe dürfen nicht länger als schwimmende Müllverbrennungsanlagen mit giftigen Schwerölen betrieben werden. Das Terminal am Altonaer Fischereihafen braucht dringend eine Landstromversorgung, die Kreuzfahrtschiffe mit Öko-Strom versorgt.

Altonas Verkehrspolitik gibt dem Auto zu sehr Vorrang: Jährlich steigende Preise machen den Nahverkehr nicht attraktiv. Ein wirkliches Sozialticket fehlt noch immer. Osdorfer Born, Lurup und Bahrenfeld brauchen dringend die Stadtbahn und kurzfristig eine bessere Busanbindung.

Politischer Lebenslauf:

2004 bin ich nach 22-jähriger Mitgliedschaft aus der GAL ausgetreten. Grund war die unsoziale „Agenda 2010“. 2005 trat ich der PDS bei, um mich für soziale Gerechtigkeit zu engagieren. 2007 habe ich DIE LINKE Altona, deren Vorstand ich bis 2008 angehörte, mitgegründet. Seit Februar 2008 bin ich Bezirksabgeordneter und seit Juni 2014 stellvertretender Vorsitzender unserer Fraktion.

Am 25. Mai 2014 bin ich erneut direkt – diesmal im neu geschaffenen Wahlkreis Lurup – in die Bezirksversammlung Altona gewählt worden. Bei den Wahlen im Februar 2011 hatte ich im früheren Wahlkreis 4 (Blankenese-Lurup-Osdorf) ein Direktmandat erhalten.

Mitgliedschaften:

Ver.di, Arbeiter Samariter Bund und ATTAC. Seit November 2004 engagiere ich mich als ehrenamtlicher Berater des DGB Campus Office Hamburg. Im April 2012 bin ich als Mietervertreter der HANSA Baugenossenschaft ernannt worden.

Seit Januar 2013 bin ich Vorsitzender des Sozialverband SoVD Osdorf.

Ausschussmitgliedschaften: